Moritz - Delphintherapie

   
  Bilder und Bericht von 2011
   
  In den Faschingsferien 2011 durfte ich wieder eine Woche Intensivtherapie in der Reha-Abteilung der Marienklinik Wickede-Wimbern (Unna) machen.
Die Anwendungen haben mich gut aufgebaut: WasserShiatsu mit Delphingeräuschen, Physiomat, Krankengymnastik, Ergotherapie, Lauftraining, Schlingentisch, Klangschalen-Massage usw. usw.- -
Vielen herzlichen Dank an das hervorragende Personal.
Endlich wurde auch meine Speiseroehrenentzuendung diagnostiziert, denn ich hatte schon lange Schmerzen und immer wieder nachts Blut erbrochen.
Dank meinem regelmaessigen Training auf dem Physiomat im Aramis hat sich meine Skoliose nicht verschlechtert, deshalb darf ich das naechste halbe Jahr ohne Korsett verbringen, danach sehen die Aerzte weiter.
Womit die Aerzte nicht weiterkommen, das sind meine Schlaf-stoerungen. Deshalb bin ich im Juli 2011 nochmals im Schlaflabor.

Foto vom Kuenstlermarkt anlaesslich des "Hobafeschds" im Spitalhof.
Auf dem Stand wurden u.a. selbstgemachtes Holundergelee und Holundersirup (von Tante u. Mama) verkauft, um meine vielen Therapien zu finanzieren.

Die Baeren wurden von meiner Patentante eingekleidet und bestrickt.
Vielen Dank an alle meine Unterstuetzer.

Delphintherapie 2011 in Kemer

Jetzt kann ich eigentlich schon alleine mit dem Delphin schwimmen und brauche meinen Lieblingstrainer Koray fast nicht mehr.

Wir waren nochmals zur Intensiv-Therapie in der Klinik in Wickede.


   
  Nach oben
   
Lebenslauf
ATRX-Syndrom
Therapie-Erfahrungen
Delphintherapie
Spenden-Aktionen
Spenden-Konto
Therapien 2004
Therapien 2005
Therapien 2006
Therapien 2007
Therapien 2008
Therapien 2009
Therapien 2010
Therapien 2011
Therapien 2012
Therapien 2013
Therapien 2014
E-Mail
Datenschutzerklärung
 
|